Staffelmietvertrag

Bei einem Staffelmietvertrag wird eine besondere Regelung hinsichtlich der Miethöhe getroffen. Im Mietvertrag werden die Anfangsmiete sowie die jährliche Mietsteigerung für die gesamte Dauer des Mietvertrages festgelegt. Zudem wird das Mietverhältnis zeitlich befristet. Ein Staffelmietvertrag legt somit die Anfangsmiete und die Endmiete fest. Der Vermieter kann den Vertrag nicht kündigen, der Mieter hat hingegen ein Sonderkündigungsrecht, dass er jedoch erst zum Ablauf des vierten Mietjahres ausüben darf. Danach kann er unter Beachtung der gesetzlichen Kündigungfrist kündigen.
Bei einem Staffelmietvertrag müssen die Anfangsmiete und die Erhöhungsbetrag genau benannt werden. Die Erhöhung darf nicht in Prozent angegeben werden.