Jahressperrfrist

Eine Mieterhöhung ist ebenfalls nur nach der sog. Jahressperrfrist bzw. Jahresfrist zulässig.

Erst ein Jahr nachdem die Miete letztmalig erhöht wurde bzw. der Mietvertrag abgeschlossen wurde, darf die Miete erhöht werden. Wichtig zu wissen ist, dass der Zugang des Schreibens erst nach der Jahresfrist liegen darf. Geht dem Mieter das Mieterhöhungsschreiben schon vorher zu, so ist dies so zu behandeln, als ob es überhaupt nicht abgeschickt worden wäre.