Sondernutzungsrechte

Oftmals enthält der Mietvertrag bestimmte zusätzliche Nutzungsrechte an der Wohnung des Mieters.

Doch was sind Sondernutzungsrechte?

Sondernutzungsrechte beinhalten die Nutzung etwa des Dachbodens, des Gartens, eines Parkplatzes oder eines Speicherraums.
Regelungen zum Gebrauch der Gemeinschaftsanlagen und des Sondereigentums betreffen z.B. die Benutzung des Waschraums, des Gartens, von Park- und Stellplätzen oder der Terassen. Auch evt. Vorschriften zur Haltung von Haustieren zählen hierzu.

Davon zu unterscheiden ist die Hausordnung. Sie gegelt die Einzelheiten des täglichen Zusammenlebens. Dort werden etwa Regelungen zum Gebrauch und zur Pflege des Treppenhauses enthalten sein. Sie enthält etwa auch Vorsorgeregelungen zur Vermeidung von Gefahren, etwa ein Verbot von offenem Feuer in der Garage.