Haustiere

Den üblichen Lärm von Haustieren müssen die Nachbarn hinnehmen.

Ein Hund darf also gelegentlich Bellen. Anders verhält es sich bei einem Dauerbellen. Dies muss kein Nachbar dulden. Vogelgezwitscher ist in aller Regel hinzunehmen, auch wenn der Vogel auf der Terasse gehalten wird.
Ist im Mietvertrag die Tierhaltung nicht erlaubt und und hat der Mieter dennoch ein Tier in die Wohnung gebracht, so ist dies allein kein Kündigungsgrund. Erst wenn Mitbewohner beeinträchtigt werden, kann abgemahnt und bei starker Beeinträchtigung auch fristlos gekündigt werden.