Mietvertrag zustande gekommen?

    • Mietvertrag zustande gekommen?

      Guten Morgen,

      ich habe ein mehr oder weniger leidiges Thema und suche schnelle Hilfe.
      Wir haben ca. Oktober einseitig einen Mietvertrag unterschrieben, zwei Stück jedoch ohne Gegenzeichnung vom Vermieter.
      Anwesend waren wir und der Makler. Seid diesem Tag haben wir keinen Mietvertrag unterschrieben zurückbekommen.
      Wir haben die Vermieterin kennengelernt und diese hat uns darauf aufmerksam gemacht, dass sich der Einzugstermin verschieben könnte.
      Ich habe Sie noch einmal darauf hingewiesen das wir gerne einen Mietvertrag hätten,jedoch ist nichts passiert.

      Wochen sind vergangen, keine Information, mehrere Kontaktversuche sind gescheitert. Weder per Mail noch per Telefon oder per SMS ist sie nicht erreichbar.
      Ich hatte vor kurzem Kontakt mit dem Makler und habe meine Vermutung geäußert, dass sich jemand in der Wohnung befindet (wir wohnen zurzeit in unmittelbarer Entfernung)
      Der Makler hat mehrmals versucht Sie zu erreichen, auch ohne Erfolg. Anschließend hat er die Mieterin drunter angerufen und diese hat bejaht das sich jemand in der Wohnung befinden würde.

      So nun sind wir verständlicherweise sauer und möchten WENN überhaupt ein Mietvertrag zustande gekommen ist, fristlos kündigen.

      Frage wäre halt nun ob ein Mietvertrag zustande gekommen ist und welche unsere nächsten Schritte sein sollten.

      Zur Zeit sind wir auch in Eile und haben das Thema emotional abgehackt und haben auch schon eine neue Wohnung gefunden, welche wir gerne haben dürfen.


      Über Feedback würde ich mich sehr freuen.

      :D
    • Hm, ein schwieriges Thema. Was ist als Vertragsbeginn im schriftlichen Formular angegeben? Korrektes Verhalten wäre eine Fristsetzung mit Ablehnungsandrohung. Oder auch eine Rücknahme euer Erklärungen hinsichtlich des Vertrages.
      Wenn es keinen Kontakt gibt, wird man aber auch nach einigen Wochen davon ausgehen können, dass der Vertrag nicht zustande kommt. Es ist ja klar, dass man nicht ewig an sein Angebot, den Vertrag zu den und den Bedingungen abzuschließen, gebunden sein will, zumal, wenn man eine Wohnung braucht.
      Gruss
      Mirko
    • Katjan1911 schrieb:

      So nun sind wir verständlicherweise sauer und möchten WENN überhaupt ein Mietvertrag zustande gekommen ist, fristlos kündigen
      Der Mietvertrag wurde von Dir im Okt.17 unterzeichnet; zu welchem Einzugstermin? Könnte ja sein, dass
      Deine 3monatige Kündigungszeit dieses Problem löst.
      Fraglich ist ohnehin ob es einen gültigen MV gibt. Wenn in besagter Wohnung bereits wieder jemand wohnt
      wäre die Sache erledigt.
      Nur: Sollte das nicht der Fall sein, die Wohnung weiterhin zu vermieten ist, könnte es tatsächlich passieren, dass die Vermieterin die Unterschrift in die Verträge setzt und Ihr seid Mieter.

    Impressum

    Datenschutz

    Ein Angebot des Vereins "Für soziales Leben e.V."