Kündigung weil 400 EUR-Mietkaution erst zur Hälfte gezahlt wurde ... rechtens?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Kündigung weil 400 EUR-Mietkaution erst zur Hälfte gezahlt wurde ... rechtens?

      Guten Tag.
      Ich habe für ein Jahr ein WG-Zimmer in einem kleinen Haus, mit drei weiteren Mitbewohnern (unabhängig voneinander) angemeitet.
      Die Miete beträgt 320,-, die Kaution wurde mit 400 EUR festgelegt, wovon ich 200 bereits gezahlt habe.
      Nun habe ich die Vermieterin vor etwa 2 Wochen angeschrieben, das ich - aufgrund einer dringenden Neuanschaffung eines kleinen Autos, da mein anderes kaputt ging - gerade nicht die restöichen beiden Raten (zu je 100 EUR) nicht bezahlen kann, sondern frühstens im März, da ich mir Geld für das andere Auto leihgen musste.
      Es ist also nicht willkür, sondern wirklich meiner finanziellen Lage geschuldet.
      Nun bekam ich gerade die Antwort, mit der Aufforderung zweier Raten (am 22.12. und 15.01), sonst droht Sie mit der fristlosen Kündigung.
      Ist das rechtens? Was muss ich befüchten? Ich kann absolut keine 100 EUR zur Zeit bezahlen, da ich hier eine Fortbildung in Halle mache (ich selbst wohne in Hannover) und mir nur sehr geriunge Geldmittel für das Ganze zur Verfügung stehen.
      Vielen Dank im voraus für eine Antwort.
      Liebe Grüße sendet
      Heiko Schmidt

    Impressum

    Datenschutz

    Ein Angebot des Vereins "Für soziales Leben e.V."