Was fällt eigentlich unter den Begriff Schönheitsreparaturen?

    • Hi,
      also eine gesetzliche Definition des Begriffs Schönheitsreparaturen gibt es nicht.
      Allerdings hat der Bundesgerichtshof bereits im Jahr 1987 festgelegt, was alles zu den Schönheitsreparaturen zählt. Siehe Entscheidung BGH WM 87, 306.
      Hier ein Auszug:
      - Tapezieren von Decken und Wänden
      - Streichen von Decken und Wänden
      - Streichen von Heizkörpern und Heizrohren
      - Anstreichen von Fußböden
      - Anstreichen von Innentüren
      - Anstreichen der Fenster von innen
      - Anstreichen der Außentüren von innen.

      Daneben wurde in weiteren Entscheidungen festelegt, dass auch folgendes zu den Schönheitsreparaturen zählt:
      - Anstreichen von Türen von Wandschränken
      - Ausbessern von Löchern, die Dübel, Nägel oder Schrauben in Wänden hinterlassen haben.

      LG
      Tina

    Impressum

    Ein Angebot des Vereins "Für soziales Leben e.V."