Fristen bei Mietpreisbremse

    • Fristen bei Mietpreisbremse

      Hallo,
      mein Vermieter hat mir eine Mieterhöhung geschickt. Er will zum 01.01.2018 eine Nettokaltmiete von 790 € nehmen. Da ich in Berlin lebe, gilt die Mietpreisbremse, wonach die Miete ja wohl innerhalb von drei Jahren nur um maximal 15% steigen darf. Zu jenem Zeitpunkt, also zum Stichtag 01.01.2015, lag sie bei 600 € (wurde erst zum 01.07.2015 auf 690 € angehoben). Dadurch ergäbe sich eine Mietsteigerung von über 30% in diesen drei Jahren. Die Wohnung wurde in dieser Zeit auch nicht in irgendeiner Weise modernisiert oder sonstwie aufgewertet (Neubau aus dem Jahr 2000). Sehe ich das richtig, dass daher diese Mieterhöhung nicht rechtens ist? (sondern frühestens zum 01.07.2018 auf die genannte Höhe angehoben werden darf?
    • Lt.Haufe-Mietpreispremse

      Mit der Mietrechtsänderung 2013 wurde eine Mietpreisbremse für bestehende Mietverhältnisse eingeführt. Die Bundesländer können per Rechtsverordnung Gebiete bestimmen, in denen die Versorgung mit bezahlbarem Wohnraum gefährdet ist. In solchen Gebieten beträgt die Kappungsgrenze 15 Prozent in drei Jahren anstatt der normalerweise geltenden 20 Prozent.

    Impressum

    Datenschutz

    Ein Angebot des Vereins "Für soziales Leben e.V."