Mieterhöhung bei Untervermietung im Staffelmietvertrag

    • Mieterhöhung bei Untervermietung im Staffelmietvertrag

      Hallo,
      grundsätzlich sind bei einer im Mietvertrag vereinbarten Staffelmiete die Miete, sowie zukünftige Mieterhöhungen festgelegt. Nehmen wir also an, es besteht ein Mietvertrag mit vereinbarter Staffelmiete. Zudem ist im Mietvertrag hinsichtlich "Untervermietung" folgendes geschrieben :

      Untervermietung

      • Der Mieter ist ohne Erlaubnis des Vermieters weder zu einer Untervermietung der Mieträume, noch zu einer sonstigen Gebrauchsüberlassung an Dritte berechtigt. Der Vermieter kann eine erteilte Erlaubnis zur Untervermietung widerrufen, wenn in der Person des Untermieters ein wichtiger Grund vorliegt. Die Erlaubnis der Untervermietung ist jeweils nur für die betreffende Person/Personen gültig. Bei unbefugter Untervermietung kann der Vermieter nach Abmahnung des Hauptmietverhältnisses aus wichtigem Grund ohne Einhaltung der Kündigungsfrist kündigen.
      • Entsteht für den Mieter nach Abschluss des Mietvertrages, das berechtigte Interesse, einen Teil des Wohnraumes einem Dritten zum Gebrauch zu überlassen, so kann er vom Vermieter die Erlaubnis hierzu verlangen. Dies gilt nicht, wenn in der Person des Dritten ein wichtiger Grund vorliegt, der Wohnraum übermäßig belegt würde oder dem Vermieter die Überlassung aus sonstigen Gründen nicht zugemutet werden kann.
      • Ist dem Vermieter die Überlassung nur bei einer angemessenen Erhöhung der Miete zuzumuten, so kann er die Erlaubnis davon abhängig machen, dass der Mieter sich mit einer solchen Erhöhung einverstanden erklärt.


      Kann der Vermieter nun, trotz Staffelmietvertrag, die Miete bei Untervermietung erhöhen bzw. die Erlaubnis zur Untervermietung davon abhängig machen, dass der Mieter sich mit einer solchen Erhöhung einverstanden erklärt ?

      mfG
    • Benutzer online 1

      1 Besucher

    Impressum

    Datenschutz

    Ein Angebot des Vereins "Für soziales Leben e.V."