Forderungen einer Nebenkostenabrechnung nach über 20 Jahren

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Forderungen einer Nebenkostenabrechnung nach über 20 Jahren

      Hallo liebes Forum,

      vielleicht kann mir hier jemand weiterhelfen. Ich versuche den Sachverhalt so genau wie möglich zu schildern.

      Meine Mama ist umgezogen und offenbar war sie vor über 20 Jahren mit ihrem damaligen Partner (bereits verstorben) schonmal Mieter bei der gleichen Wohnungsgenossenschaft. Anscheinend wurde damals eine Nebenkostenabrechnung nicht bezahlt. Nun ist sie wieder bei der selben Genossenschaft und soll die offenen Forderungen begleichen. Wir wissen nicht aus welchem Jahr genau die Forderungen stammen. Meine Mutter hat auch nie Post von denen erhalten, obwohl sie nach wie vor in derselben Stadt wohnt und es ein leichtes gewesen wäre sie ausfindig zu machen. Die Genossenschaft sagt, man hätte sie nicht gefunden. Wir wissen auch niicht ob ihr damaliger Partner, der ja verstorben ist jemals Post erhalten hat bzw. die Forderung sogar beglichen hat und fragen können wir ja nun nicht mehr.
      Können Sie meine Mutter nach über 20 Jahren zwingen diese Forderungen zu begleichen? Gibt es dazu ein Gesetz? Ich bin für jede Hilfe dankbar.

      Iwa
    • Wann verjähren Mietschulden? ... Diese unterliegen der regelmäßigen Verjährungsfrist von drei Jahren nach § 195 BGB. Das bedeutet, dass der Vermieter innerhalb dieser Frist Zeit hat, seinen Anspruch auf die vereinbarte Miete oder nur auf den Teil der Miete, der zu wenig gezahlt wurde, gerichtlich geltend zu machen.

      Iwa_S schrieb:

      Die Genossenschaft sagt, man hätte sie nicht gefunden
      Ob diese Behauptung bei Gericht Gehör findet? Welche Bemühungen wurden diesbezüglich angestellt?

    Impressum

    Datenschutz

    Ein Angebot des Vereins "Für soziales Leben e.V."