Untervermietung von Nebenzimmer durch Vermieterin

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Untervermietung von Nebenzimmer durch Vermieterin

      Hallo und guten Tag. Ich hoffe ich bin hier richtig.
      Meine Frau und ich wohnen in einer 2Zi Wohnung. Eigentlich sind es 3 aber das 3. Zimmer ist ein abstellzimmer der Vermieterin (83 jahre).
      Heute habe ich erfahren müssen, das dieses Zimmer saniert wird und dort eine Pflegekraft einziehen wird. Das dieses Zimmer ja eigentlich direkten Zugang zu unserer Wohnung hat, will die Vermieterin nun den Durchgang "abdämmen" da man jedes Wort von Raum zu Raum hört.
      Wir finden das dadurch unsere Wohnqualität extrem gemindert wird. Auch das unsere freie Persönlichkeitsentfaltung dadurch eingeschränkt wird. Fernseh schauen, Musik hören etc. Und wir wissen nun nicht ob es hier eine Gesetztesgrundlage gibt welche Mietminderung oder sogar Sonderkündigung beinhaltet.
      Wenn jemand hier Informationen hat, gerne her damit.

      Liebe Grüße
    • Hallo,
      wenn das 3. Zimmer lange Zeit nicht von euch genutzt wurde, dann ist es vertraglich wohl nicht Gegenstand des Mietvertrages. Allerdings muss die Vermieterin euch gegen Lärm und Zugang schützen. An sich muss die Tür weg und eine Wand durchgezogen werden. Lärm ist nicht hinzunehmen. Du kannst eine Mietminderung ankündigen, aber auch kündigen, wenn es tatsächlich so kommt.

      Gruß

      Peter
    • Coiyin schrieb:

      Das dieses Zimmer ja eigentlich direkten Zugang zu unserer Wohnung hat, will die Vermieterin nun den Durchgang "abdämmen" da man jedes Wort von Raum zu Raum hört
      Es wäre also so, dass eine Pflegekraft für die alte Vermieterin direkt mit in Eurer Wohnung wohnt, sobald diese ihre Zimmertüre aufmacht. Ein unvorstellbarer Zustand, den Ihr mit Sicherheit nicht dulden müsst.

      Eine fristlose Kündigung wäre denkbar, wenn die Pflegerin direkt durch Eure Wohnung gehen müsste.
      Nach meinen Dafürhalten müsstet Ihr das nicht gestatten.
      Eigentlich nicht vorstellbar und eine Sache für einen Fachanwalt für Mietrecht.
    • Hallo und lieben dank für die Antworten.
      In der Tat ist es so, das unsere Wohnung 2 Eingänge hat. Einen richtigen mit Eingangstür und PZ-Schloss und zum Zimmer führt eine kleine Tür vom flur (Treppenhaus).
      Jetzt gerade sind Handwerker nebenan und planen. Die noch vorhandene Tür von unserer Wohnung zum Zimmer wird wohl nur mit Platten zu gemacht und abgedämmpt. Die Tür und somit der "Zugang" bleiben vorhanden.
      Ich kenne mich da ein wenig aus und weiß das man es so unmöglich ist, das wir die Person im anderen Zimmer hören und diese uns.
      Ich lade die Verwalterin die Tage ein und bespreche alles mal.

      Liebe Grüße
    • Benutzer online 2

      2 Besucher

    Impressum

    Datenschutz

    Ein Angebot des Vereins "Für soziales Leben e.V."