Vermieter Heizt Leerstand unverhältnismässig

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Vermieter Heizt Leerstand unverhältnismässig

      Hallo,

      in meiner Nebenkostenabrechnung ist ersichtlich das der Vermieter Leerstand (nach seiner Aussage versehentlich) übermäßig geheitzt hat.
      Die verbrauchsunabhängigen Kostenanteile der Heizkosten verdoppeln sich somit.

      Ist es zulässig das der Vermieter selbsverschuldetes übermäßiges Heizen ohne Abzüge in die Nebenkosten aufnimmt?
      Das durchschnittliche Heizvolumen belief sich in den letzten Jahren auf 100.000 Einheiten, durch die versehentlich auf volllast laufenden Heizlörper im Leerstand erhöht sich der Verbrauch um weitere 70.000 Einheiten. Der Leerstand steuert 40% des Verbrauchs bei, macht aber nur knapp 3,5% der Gebäudefläche aus.


      Danke für die Antworten.
    • Hallo,
      wenn der Vermieter Leerstand übermäßig geheizt hat - wieso verdoppeln sich dann deine Heizkosten??

      Die Kosten für die leerstehende Wohnung darf der Vermieter doch nicht auf die anderen Mieter umlegen, sondern muss sie selbst tragen!

      Die Vorgehensweise des Vermieters ist rechtswidrig. Du musst nichts zahlen! Vor Gericht würdest du Recht bekommen.

      Gruss

    Impressum

    Ein Angebot des Vereins "Für soziales Leben e.V."